Girokonto

Das Girokonto ist ein sogenanntes Kontokorrentkonto, das von Kreditinstituten (Banken) für die Bankkunden zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs verwaltet wird. Girokonto kommt ursprünglich von lateinischen giro oder girare was soviel heisst wie Kreislauf oder kreisen lassen. Der Kreislauf bezieht sich hier im übertragenen Sinne auf das Geld, dass in der realen Wirtschaft zirkuliert. Zahlungen in verschiedenen Höhen werden entweder zu Gunsten (Haben) oder zu Lasten (Soll) eines Girokontos verbucht.

Girokonten sind einem oder mehreren Personen zugeordnet und Banken verlangen meist einen bestimmten Kontoführungsbetrag von den Girokonto-Inhabern. Erst ab einem gewissen monatlichen Geldeingang (zum Beispiel das monatliche Gehalt) entfallen diese regelmäßigen Gebühren. Im heutigen Internetzeitalter gibt es aber nun bereits sogenannte Internetbanken, die Girokonten vollkommen gratis für Privatkunden anbieten.

Kostenlose Girokonten werden dadurch möglich, dass die Banken keine „Offline-Filialen“ benötigen / haben und dadurch hohe Kosteneinsparungen im Gegensatz zu herkömmlichen Banken aufweisen. Ein sehr beliebtes kostenloses Girokonto ist das DKB-Cash Girokonto. Schnell und unkompliziert kann der Kontoantrag ausgefüllt und und per Post-Ident Verfahren an die DKB Bank übermittelt werden. Nach einer Schufa-Prüfung wird einem dann das kostenlose Girokonto gewährt oder der Antrag abgelehnt.

Hat man mal ein Girokonto angelegt kann man Zahlungen von anderen Personen empfangen und auch eigene Zahlungen, sogenannte Überweisungen, tätigen. Für den Zahlungsverkehr zwischen Girokonten oder zwischen Giro- und anderen Konten (zum Beispiel Tagesgeldkonten) benötigt der Bankkunde immer die jeweilige Kontonummer und die Bankleitzahl (BLZ) des Zahlnugsempfängers. Wenn man die Möglichkeit hat am Online-Banking teilzunehmen benötigt man für die Bestätigung der Transaktion auch noch eine sogenannte TAN, die einem vom Kreditinstitut zugeschickt wird. Besitzt man ein kostenloses Girokonto wie das DKB-Cash kann das Girokonto ausschliesslich online verwaltet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.